1615

TIBET, DIE AKTUELLE SITUATION

Ein Vortrag über Tibet jenseits von Mythos und Verklärung.
Das Wort “Tibet” löst oftmals noch Assoziationen von «mystisch» und «geheimnisvoll» aus. Dieses Cliché wird von Reiseveranstaltern gern gepflegt.
Leider ist die Realität in Tibet eine andere. Der Vortrag vermittelt einen Einblick in die tibetische Geschichte, speziell seit der chinesischen Invasion 1950. Danach werden Fragen zur heutigen Situation diskutiert: Werden die in der chinesischen Verfassung garantierten Rechte der «Minderheiten» in Tibet respektiert? Wie steht es mit der Religionsfreiheit, mit dem Recht auf Bildung in der Muttersprache, dem Recht auf Selbstbestimmung? Hat die tibetische Bevölkerung von der wirtschaftlichen Entwicklung profitiert?
Seit dem Verlust der de-facto Unabhängigkeit nach der chinesischen Invasion ist die Realität in Tibet bedrückend. Der von Präsident Xi Jinping proklamierte „chinesische Traum“ ist für Tibet eher ein Albtraum.
Dr. Uwe Meya, Vorstandsmitglied der GSTF: Gesellschaft Schweizerisch-Tibetische Freundschaft
Kursleitung

Uwe Meya

Standort

Kantonsschule Büelrain
Rosenstrasse 1
8400 Winterthur
B 102 / Neubau, B 102

Veranstaltungen

Mo 20.02.2023 19:30 – 21:15

Preis

Standard CHF 30.00
Mitglied CHF 27.00
Studenten CHF 15.00
Kulturlegi CHF 15.00
Gründungsmitglieder CHF 0.00



Zurück