1610

PAUL SCHERRER UND DAS JAHRHUNDERT DER KERNTECHNOLOGIE

Einblicke in die Biografie von Paul Scherrer führen zu neuen Einsichten in die militärische und zivile Entwicklung der Kerntechnologie in der Schweiz.
Das bekannte Paul Scherrer-Institut in Villigen trägt seinen Namen: Paul Scherrer (1890-1969) verkörpert die Entwicklung der Kerntechnologie in der Schweiz wie kein Zweiter: die Anfänge, Erfolge, Misserfolge, und die Besonderheiten im Vergleich zu anderen Staaten.
Die Referentin ist aktuell mit einer Biografie zu Paul Scherrer befasst. Im Kurs zeichnet sie biographische Momente seines Lebens nach, schildert seine Person in verschiedenen Facetten und verortet sie in seiner Zeit.
Dabei kommen Scherrers Errungenschaften als Physiker ebenso zur Sprache wie seine Begabung als inspirierender Lehrer, als Netzwerker und Wissenschaftsorganisator, und, vor allem in den Jahren des Zweiten Weltkriegs, als Pazifist. Eingebettet wird die Geschichte Scherrers in die Geschichte der militärischen und zivilen Kerntechnologie in der Schweiz, die massgeblich von Scherrer und seinen Schülern geprägt war.
Monika Gisler, Dr. phil. Historikerin, Unternehmen Geschichte, Schwerpunkt von Forschung und Lehre in Umwelt und Energie
Kursleitung

Monika Gisler

Standort

Kantonsschule Büelrain
Rosenstrasse 1
8400 Winterthur
B 102 / Neubau, B 102

Veranstaltungen

Di 22.11.2022 19:30 – 21:15

Preis

Standard CHF 30.00
Mitglied CHF 27.00
Studenten CHF 15.00
Kulturlegi CHF 15.00
Gründungsmitglieder CHF 0.00



Zurück