1426

DAS BERLINER STADTSCHLOSS

  • abgesagt
Herrschaftstradition und Stadtentwicklung: Die Bau- und Nutzungsgeschichte in der Mitte Berlins und ihre Wirkung auf die Stadtentwicklung vom 17. bis zum 19. Jahrhundert.
Im Herbst 2020 soll in Berlin das Humboldt-Forum eröffnet werden. Die kulturelle Nutzung eines neu errichteten Gebäudes am Standort und in der äusseren Erscheinung des 1951 abgerissenen Berliner Stadtschlosses gibt der Mitte der Stadt eine neue Identität. Der frühere Mittelpunkt der Macht soll ein Mittelpunkt des Geistes werden.
Aus diesem Anlass wird in den Vorträgen zum einen die Baugeschichte dieses Komplexes mit dem Höhepunkt des Barockschlosses von Andreas Schlüter dargelegt, zum anderen wird auf die von hier ausgehende Stadtentwicklung Berlins von etwa 1660 bis in die Zeit um 1800 eingegangen. Viele Berliner Landmarken wie die Museumsinsel, der Lustgarten, die Friedrichstadt und die Prachtstrasse Unter den Linden gehören in diesen Zusammenhang, sie werden in ihrer Beziehung zum Stadtschloss erklärt.
Uwe Zenner, Studienreiseleiter, Berlin
Kursleitung

Uwe Zenner

Standort

Kantonsschule Büelrain
Rosenstrasse 1
8400 Winterthur
B 102 / Neubau

Veranstaltungen

Di 17.11.2020 19:30 – 21:15
Di 24.11.2020 19:30 – 21:15
Di 01.12.2020 19:30 – 21:15

Preis

Standard CHF 80.00
Mitglied CHF 72.00
Studenten CHF 40.00
Kulturlegi CHF 40.00
Gründungsmitglieder CHF 0.00



Zurück

abgesagt