1408

DIE MACHT DES GELDES BRECHEN

Wir alle sind abhängig von Geld, im Kollektiv wie als Individuen. Wer Geld versteht, kann seine Macht über unser Leben und – zusammen mit andern – über die Politik überwinden.
Was viele nicht wissen: Die Banken schöpfen Geld, indem sie Kredite verleihen. Sie verlangen aber mehr zurück, als sie auf diesem Weg herstellen, nämlich noch Zins und Zinseszins. Deshalb hat es nie genug Geld im System.
Dieser Mangel wächst unaufhörlich, macht eine Mehrheit arm und eine Minderheit überreich und führt schliesslich zu Aufstand oder Zusammenbruch.
Wer die Mechanismen des Geldes versteht, kann den Mangel überwinden – in seinem eigenen Leben, aber auch in der demokratischen Gemeinschaft.
Dies ist kein Vortrag für Menschen, die reich werden wollen, sondern frei.
Christoph Pfluger, Verleger und Autor («Das nächste Geld», 2015 und «Die Strategie der friedlichen Umwälzung» 2019).
Kursleitung

Christoph Pfluger

Standort

Kantonsschule Büelrain
Rosenstrasse 1
8400 Winterthur
B 102 / Neubau

Veranstaltungen

Di 08.12.2020 19:30 – 21:15

Preis

Standard CHF 30.00
Mitglied CHF 27.00
Studenten CHF 15.00
Kulturlegi CHF 15.00
Gründungsmitglieder CHF 0.00



Zurück