ORIGINAL ODER FÄLSCHUNG?


ORIGINAL ODER FÄLSCHUNG?

Kunst als Tatort. In Zeiten magerer Zinsen lässt sich mit Kunst viel Geld verdienen. Der bekannte Kunstfälscher
Wolfgang Beltracchi hat es uns mit kreativem Raffinement vorgemacht.
Mit seinen zahlreichen Falsifikaten hat Beltracchi
die Kunstwelt jahrelang aufs Kreuz gelegt und samt ihren vorgeblichen Experten äusserst blamiert. Aber eigentlich war es schon immer so. Seit der Antike sind Kunstwerke gefälscht und Sammler betrogen worden. Spannender als so mancher Krimi sind die trickreichen Machenschaften der Fälscher, und es scheint, als nähme diese Betrugsserie kein Ende. Selbst der spektakuläre Beltracchi-Skandal, der mittlerweise zum Medienereignis mit positiver Fortsetzung geworden ist — der Künstler imitiert jetzt legal die grossen Meister und demonstriert damit sein spezielles künstlerisches Einfühlungsvermögen — vermag andere Fälscher nicht von ihrem unehrenhaften Tun abzuschrecken. Geschätzte
15 Prozent aller Kunstwerke in öffentlichen Sammlungen und Museen dürften nicht als einwandfreie Originale durchgehen. Die Ware Kunst ist eben nicht immer das Wahre.

Kursleitung

Kristina Piwecki

Standort

ZHAW, Technikum Hauptgebäude, Technikumstrasse
Technikumstrasse 9
8400 Winterthur
ZHAW, Technikum Hauptgebäude, Technikumstrasse 9, Zi 344

Veranstaltungen

Fr 22.11.2019 19:30 – 21:15
Fr 29.11.2019 19:30 – 21:15

Preis

Standard CHF 55.00
Mitglied CHF 49.50
Studenten CHF 27.50
Kulturlegi CHF 27.50
Gründungsmitglieder CHF 0.00

 



zurück