BHUTAN – LAND DES FRIEDLICHEN DONNERDRACHENS ZWISCHEN TRADITION UND MODERNE


BHUTAN – LAND DES FRIEDLICHEN DONNERDRACHENS ZWISCHEN TRADITION UND MODERNE

Bhutan — ein vielfach bestauntes Juwel im Himalaya, fernab des Massentourismus. Was steckt hinter der Faszination? Wie sieht ein aktuelles Projekt in der
Bildungszusammenarbeit aus?
Die buddhistische Tradition (Vajrayana) prägt den Alltag. Die Landwirtschaft dient mehrheitlich der Selbstversorgung, Hydropower in Abhängigkeit mit Indien ist ein wichtiger Wirtschaftszweig, und der Kultur-/Ökotourismus ist eine der wenigen international orientierten «Exportbranchen» mit harten Devisen. Die freundschaftlichen Beziehungen zwischen der Schweiz und Bhutan starteten in den 50er Jahren.
Bhutan ist aber auch ein Land im Um- und Aufbruch zwischen Tradition und Moderne. Seit den letzten zwanzig Jahren hat sich das Land stark verändert. Erwähnenswert ist u.a. die Einführung einer konstitutionellen Monarchie, Gross National Happiness als Regierungsziel, nachhaltige Umweltpolitik, CO2 positiv, umfassende Verfügbarkeit des Internets, beeindruckende Bildungsanstrengungen, Verbessserung im Human Development Index.

Kursleitung

Urs Dürsteler

Standort

ZHAW, Technikum Hauptgebäude
Technikumstrasse 9
Winterthur
Zi 344

Veranstaltungen

Fr 31.01.2020 19:30 – 21:15

Preis

Standard CHF 30.00
Mitglied CHF 27.00
Studenten CHF 15.00
Kulturlegi CHF 15.00
Gründungsmitglieder CHF 0.00

Frist abgelaufen
Bitte melden Sie sich telefonisch.

zurück