GLOBALISIERUNG, MIGRATION UND DIE ENTWICKLUNGSZUSAMMENARBEIT


GLOBALISIERUNG, MIGRATION UND DIE ENTWICKLUNGSZUSAMMENARBEIT

Die Mobilität von Finanzen, Gütern, Information und Menschen nimmt zu. Die riesigen Wohlstandsunterschiede bleiben und produzieren Migration.
Themen des Referats sind: Weshalb Menschen auswandern. Eine Flüchtlingskonvention von 1951 und ihr Protokoll von 1967 suggerieren Rechte, die es fast nie gab. Das Geschäft mit der Migration und wer wofür verantwortlich sein sollte. Die europäischen Mythen zur Einwanderung aus dem Süden: Armen und Unterdrückten helfen, Kompensation für Geburtenmangel, Kulturauffrischung. Die politischen, sozialen und ökonomischen Grenzen der Einwanderung in Europa. Auswirkungen auf die Herkunftsländer. Die künftigen Krisenherde in der afrikanischen/arabischen Nachbarschaft. Der Migrationsdruck als zusätzlicher Grund, die Internationale Zusammenarbeit zu intensivieren und wirksamer zu machen. Die Rolle der Privatwirtschaft dabei, insbesondere der multinationalen Konzerne.

Kursleitung

Toni Stadler

Standort

ZHAW, Technikum Hauptgebäude, Technikumstrasse
Technikumstrasse 9
8400 Winterthur
ZHAW, Technikum Hauptgebäude, Technikumstrasse 9, Zi 344

Veranstaltungen

Mi 06.11.2019 19:30 – 21:15

Preis

Standard CHF 30.00
Mitglied CHF 27.00
Studenten CHF 15.00
Kulturlegi CHF 15.00
Gründungsmitglieder CHF 0.00

 



zurück