1819-1214 – Scham und Würde


Scham und Würde

Das Schamgefühl hat gemeinhin einen schlechten Ruf. Scham ist unangenehm und wird vielfach mit sozialer Schande gleichgesetzt. Doch ist Scham auch hilfreich. Sie ist nämlich auch ein Sensor, der die Gefährdung der Selbstachtung anzeigt.

Scham ist mithin eine “Türhüterin des Selbst”. Scham hat mit Würde zu tun. Wenn Scham verloren geht, ist die Würde eines Menschen in Gefahr, und – bei schamlosem Verhalten – mitunter sogar die Würde von Mitmenschen.

Der Kurs befasst sich auch mit dem Umgang mit Scham. Sie zu verdrängen, anstatt konstruktiv mit ihr umzugehen, erhöht die Gefahr von Narzissmus und zwischenmenschlichen Kränkungen. Dies fördert eine »Beschämungskultur«. Dem gilt es entgegenzutreten.

Kursleitung

Daniel Hell

Standort

ZHAW, Technikum Hauptgebäude, Technikumstrasse
Technikumstrasse 9
8400 Winterthur
ZHAW, Technikum Hauptgebäude, Technikumstrasse 9, Zi 343

Veranstaltungen

Di 20.11.2018 19:30 – 21:15

Preis

Standard CHF 30.00
Mitglied CHF 27.00
Studenten CHF 15.00
Kulturlegi CHF 15.00
Gründungsmitglieder CHF 0.00

 



zurück