1718-1146 – Exkursion: Uhrenindustrie formt Stadtbild


Exkursion: Uhrenindustrie formt Stadtbild

Der Brand von 1794 zerstörte die Stadt La Chaux-de-Fonds fast vollständig. Sicherheit, Hygiene und Gleichbehandlung waren offizielle Leitlinien des Wiederaufbaus nach dem Plan Junod von 1835. Ebenso starken Einfluss auf die einzelnen Gebäude und das ganze Stadtbild hatte die Uhrenindustrie und ihre Bedürfnisse nach Licht und kurzen Wegen.

Die Führung durch Experten vor Ort am Vormittag gibt einen Einblick in die historische dezentrale Uhrenproduktion und das daraus entstandene Architektur- und Stadtbild. Ein Vergleich mit der heutigen Produktion von Uhren in La Chaux-de-Fonds ergänzt das Bild.

Am Nachmittag besuchen wir das bekannte Internationale Uhrenmuseum. Es bleibt wohl auch Zeit zum Besuch des kleinen multimedialen Historischen Museums.

 

Teilnehmerzahl beschränkt (max. 25 Teilnehmer). Im Preis inbegriffen ist das Mittagessen. Die Getränke gehen auf Kosten der Teilnehmer. Das genaue Programm wird mit der Bestätigung verschickt.

 

Das Zugbillett und die Eintritte in die Museen sind nicht im Preis inbegriffen

Kursleitung

Marlis Betschart

Hans Peter Haeberli

Standort


La Chaux-de-Fonds, Treffpunkt HB Winterthur

Veranstaltungen

Do 19.04.2018 07:00 – 19:00

Preis

Standard CHF 90.00



zurück