1718-1117 – Dürrenmatt und die Täuferbewegung


Dürrenmatt und die Täuferbewegung

Vor 70 Jahren, 1947, wurde im Schauspielhaus Zürich Dürrenmatts erstes Theaterstück uraufgeführt: Es steht geschrieben. Es befasst sich mit dem Täuferreich in Münster, Westfalen, in den Jahren 1534-1536.

Warum hat der junge Dürrenmatt diese Thematik ausgewählt? Und wie hat er sie auf der Theaterbühne behandelt? Was sagt es aus über die Beziehung des Autors zum protestantischen Glauben, der ihn als Pfarrerssohn geprägt hat und von dem er Abstand genommen hat? Anlässlich des Reformationsjubiläums ist es interessant, mit diesen Fragen ein Stück literarischer Wirkungsgeschichte der Reformationszeit zu erörtern.

Der Vortrag richtet sich an Personen, sie sich sowohl für Literatur und Theater als auch für Reformationsgeschichte und Theologie interessieren.

Kursleitung

Pierre Bühler

Standort

ZHAW, Technikum Hauptgebäude, Technikumstrasse
Technikumstrasse 9
8400 Winterthur
ZHAW, Technikum Hauptgebäude, Technikumstrasse 9, Zimmer 344

Veranstaltungen

Do 01.02.2018 19:30 – 21:15

Preis

Standard CHF 30.00
Mitglied CHF 27.00
Studenten CHF 15.00
Kulturlegi CHF 15.00
Gründungsmitglieder CHF 0.00

 



zurück