Geld aus dem Nichts


Geld aus dem Nichts

Das heute als Zahlungsmittel verwendete Geld kann durch Banken fast ohne Arbeitsaufwand geschaffen werden. Aus diesem Grund wird in diesem Zusammenhang von «Geldschöpfung aus dem Nichts» gesprochen. Dieses «Geld aus dem Nichts» gibt es mittlerweile seit bald 400 Jahren, als englische Goldschmiede damit begannen, Papiergeld zu schaffen, ohne dass bei ihnen vorher entsprechende Ersparnisse deponiert wurden. Die Geldschöpfung der Banken ist ein wesentlicher Bestandteil einer modernen Wirtschaft. Sie hat einerseits ein dauerhaftes Wachstum erst ermöglicht. Andererseits führt sie aber auch immer wieder zu Krisen.

Kursleitung

Mathias Binswanger

Standort

ZHAW, Technikum Hauptgebäude, Technikumstrasse
Technikumstrasse 9
8400 Winterthur
ZHAW, Technikum Hauptgebäude, Technikumstrasse 9, Zimmer 344

Veranstaltungen

Mi 22.03.2017 19:30 – 21:15

Preis

Standard CHF 30.00
Mitglied CHF 27.00
Studenten CHF 15.00
Kulturlegi CHF 15.00
Gründungsmitglieder CHF 0.00

Frist abgelaufen
Bitte melden Sie sich telefonisch.

zurück