Patrick Modiano: der Spurensucher


Patrick Modiano: der Spurensucher

Patrick Modiano, der 2014 den Nobelpreis für Literatur erhielt, ist kein zweiter Marcel Proust. Obschon der 1945 geborene französische Schriftsteller in seinen Romanen auf der Suche nach der verlorenen Zeit ist und Vergessen, ja Verdrängen im Zentrum seines Werks stehen, geht es ihm nicht um sein eigenes Ich, vielmehr um das Leben der anderen. Seine Texte erzählen von dem Versuch, mit detektivischem Spürsinn die Identität verschollener Menschen in Erinnerung zu rufen und aus kleinsten Splittern – Namen, Adressen, Zeitungsannoncen – zu einem Ganzen zu fügen. Auch wenn die Biografien und Bilder, die dem Verschwinden entrissen werden, fragmentarisch und verschwommen bleiben, schafft der Romancier einen geschichtlich-mythischen Kosmos, in dem sich verschiedene Zeitschichten übereinander schieben und die beschriebenen Stadtlandschaften eine rätselhafte Tiefe gewinnen. Modianos Romane sind Streifzüge durch ein mit Bedeutungen aufgeladenes Paris, ein Ort unablässiger «Überschreibungen»; nur flüchtig scheinen lang verschüttete Existenzen durch, die der Autor in seinen Texten festhält: eine besondere Kunst des Erinnerns.

 

Der Kurs wird in deutscher Sprache gehalten mit Zitaten in französischer Sprache.

Kursleitung

Christina Vogel

Standort

ZHAW, Technikum Hauptgebäude, Technikumstrasse
Technikumstrasse 9
8400 Winterthur
ZHAW, Technikum Hauptgebäude, Technikumstrasse 9, Zi 344

Veranstaltungen

Mi 27.01.2016 19:30 – 21:15
Mi 03.02.2016 19:30 – 21:15

Preis

Standard CHF 55.00
Mitglied CHF 49.50
Studenten CHF 27.50
Kulturlegi CHF 27.50
Gründungsmitglieder CHF 0.00

Frist abgelaufen
Bitte melden Sie sich telefonisch.

zurück