Russlands Vision – vorwärts in die Vergangenheit?


Russlands Vision – vorwärts in die Vergangenheit?

Präsident Wladimir Putin schwimmt auf einer breiten Woge der Popularität, u.a. dank dem Rückgriff auf alte, nationalistische Traditionen. Die Annexion der Krim und das Engagement zugunsten der ost-ukrainischen Separatisten findet in Russland fast nur positives Echo. Dass Putin mit dem internationalen Recht eher salopp umgeht, ist offenkundig – aber ist er wirklich der Alleinschuldige für die Eskalation der Spannungen, für das Wiederaufleben des Schlagwortes «Kalter Krieg»? Gibt es da nicht auch eine Mitschuld des Westens – und sieht der Westen die Lage nicht allzu eindimensional?

Erich Gysling war in den 90er-Jahren Sonderkorrespondent in Moskau und reist weiterhin regelmässig in Länder der ehemaligen Sowjetunion.

Kursleitung

Erich Gysling

Standort

ZHAW, Eulachpassage
Technikumstrasse 71
8400 Winterthur
Eingang Technikumstrasse/Lagerhausstrasse

Veranstaltungen

Mo 25.01.2016 19:30 – 21:15

Preis

Standard CHF 30.00
Mitglied CHF 27.00
Studenten CHF 15.00
Kulturlegi CHF 15.00
Gründungsmitglieder CHF 0.00

Frist abgelaufen
Bitte melden Sie sich telefonisch.

zurück