Medienwandel 2000 – 2015: die unvermeidliche Krise


Medienwandel 2000 – 2015: die unvermeidliche Krise

Digitalisierung ist der grosse Treiber des Medienwandels. Plötzlich antworten die Kunden und fordern Teilhabe an ihren Medien. Das Internet hat die Zutrittsschranken dramatisch herabgesetzt. Social Media verkürzen den Weg zu den «15 Minuten Berühmtheit im Leben», die Andy Warhol einstmals jedem Menschen zugesagt hat. Video, Suchmaschinen und die gewaltige Angebotsmenge haben die Wahrnehmungsgewohnheiten der Menschen revolutioniert. Mit dem Medienverständnis des 19. Jahrhunderts sind viele Politiker und Kulturträger in einen Hexenkessel geraten. Neuorientierung tut not. Vor dem generalistischen Hintergrund dieses Referats werden auch Einzelfragen verständlich, zum Beispiel, warum es mit dem «Landboten» so weit gekommen ist.

Kursleitung

Karl Lüönd

Standort

ZHAW, Technikum Hauptgebäude, Technikumstrasse
Technikumstrasse 9
8400 Winterthur
ZHAW, Technikum Hauptgebäude, Technikumstrasse 9, Zi 344

Veranstaltungen

Do 26.11.2015 19:30 – 21:15

Preis

Standard CHF 30.00
Mitglied CHF 27.00
Studenten CHF 15.00
Kulturlegi CHF 15.00
Gründungsmitglieder CHF 0.00

Frist abgelaufen
Bitte melden Sie sich telefonisch.

zurück